TEILNAHMEBEDINGUNGEN

WETTBEWERBSBESCHREIBUNG
REC A<FAIR ist ein Kurzfilmwettbewerb zur Förderung des Fairen Handels. Der Wettbewerb läuft vom 21. Oktober 2013 bis zum 20. Januar 2014. Anmeldungen werden nur innerhalb dieses Zeitraums berücksichtigt (es zählt der Poststempel sowie für den elektronischen Teil das E-Mail Eingangsdatum). Die Gewinner werden ab dem 5. Februar 2014 informiert.

VERANSTALTER_INNEN
REC A<FAIR wird vom Forum Fairer Handel e.V. veranstaltet. Das Forum Fairer Handel e.V. ist das Netzwerk der Fair-Handels-Organisationen und -Akteure in Deutschland. Der Wettbewerb wird gefördert von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

TEILNEHMER
Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen von Personen. Bei Gruppen erfolgt die Anmeldung durch eine_n Ansprechpartner_in, der die Vertretung der Gruppe gegenüber REC A<FAIR übernimmt. Teilnehmer_innen müssen das 18. Lebensjahr erreicht und ihren Erstwohnsitz in Deutschland haben. Bei Gruppen gilt dies nur für den_die jeweilige_n Ansprechpartner_in. Die Einreichung mehrerer Beiträge ist möglich. Diese müssen jedoch verschieden sein und einzeln angemeldet werden. Angestellte des Forum Fairer Handel und deren direkte Familienangehörige sowie direkte Familienangehörige der Jurymitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

AUFGABENSTELLUNG

  • Gesucht werden Kurzfilme, die bewegen, wachrütteln und zum Nachdenken anregen.
  • Ziel des eingereichten Filmbeitrages soll es sein, über Ungerechtigkeiten im Welthandel aufzuklären, das Konzept des Fairen Handels als Handlungsalternative überzeugend darzustellen und zum Aktivwerden zu motivieren.
  • Der eingereichte Beitrag sollte darauf ausgerichtet sein, durch hohe Originalität Aufmerksamkeit zu generieren und sich im Internet viral (von selbst) zu verbreiten bzw. hohe Klicks zu erzielen.
  • Alle Genres sind erlaubt: Fiction, Reality, Activist-Video, Animation, Musik-Clip, etc.

BEWERTUNGSKRITERIEN

  • Inhaltliche Bearbeitung des Themas
  • Technische Umsetzung
  • Kreativität/Originalität
  • Überzeugungskraft
  • Virales Potential

AUSWAHL
Die Filme werden von einer prominenten Fachjury nach den oben beschrieben Kriterien bewertet. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

PREISE
Es werden insgesamt drei Preise vergeben. Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der zweite mit 3.000 Euro und der dritte Preis mit 1.000 Euro. Da die Anzahl der Teilnehmer_innen nicht beschränkt ist, können keine Aussagen über die Gewinnwahrscheinlichkeit getroffen werden. Es besteht kein Anspruch auf einen Gewinn. Die Gewinner werden ab dem 5. Februar 2014 per E-Mail informiert und müssen innerhalb einer Woche die Annahme erklären. Wird der Preis innerhalb dieses Zeitraums nicht angenommen, so kann er an den_die Nächste_n in der Reihenfolge der Jurybewertung vergeben werden. Bei Nichtinanspruchnahme des Preises bestehen keine weiteren Ansprüche gegenüber dem Forum Fairer Handel e.V. und seinen Mitgliedern, Angestellten und Amtsträgern sowie gegenüber den Mitgliedern der Jury.

PRÜFUNG, ANNAHME UND VERÖFFENTLICHUNG
Die eingereichten Beiträge werden auf Ausschlusskriterien (siehe insbesondere →Teilnehmer_innen und →Inhalte) überprüft und bei Annahme zum Wettbewerb zeitnah in der Reihenfolge ihres Eintreffens unter www.recafair.de und www.youtube.com/recafair veröffentlicht. Die Annahme kann verweigert oder zurückgenommen werden, falls eine Verletzung der Teilnahmebedingungen bekannt wird.
Der Veranstalter behält sich vor, die beim Upload durch den_die Teilnehmer_in eingefügte Kurzbeschreibung für die weitere Verwendung redaktionell zu bearbeiten, die Genre-Bezeichnung im Antragsformular zum Zwecke der besseren Gruppierung redaktionell anzupassen sowie Beiträge im Internet, bei öffentlichen Vorführungen und sonstigen Verbreitungsformen nach redaktionellen Gesichtspunkten zu gruppieren oder zu featuren. Dies hat keinen Einfluss auf die Gewinnchancen.

RECHTE
Der_die Teilnehmer_in erklärt, dass er_sie über die weltweiten, unbeschränkten und übertragbaren Nutzungsrechte des verwendeten Audio- und Videomaterials verfügt und durch die Nutzung keine Persönlichkeitsrechte, Markenrechte oder sonstige Schutzrechte Dritter verletzt werden.
Ziel des Wettbewerbes ist es, den Fairen Handel als Instrument nachhaltiger Armutsbekämpfung und gerechte Gestaltung des Welthandels bekannt zu machen, indem die eingereichten Beiträge einer möglichst großen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der_die Teilnehmer_in erklärt sich mit diesem Ziel einverstanden und räumt dem Veranstalter zu diesem Zwecke sämtliche Nutzungsrechte an den Videos im Sinne der § 15 und § 31 Abs. 2 UrhG ganz oder teilweise, als einfache (nicht exklusive) Rechte ein, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Sendung und Vorführung sowie das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung, jeweils örtlich und zeitlich unbeschränkt. Dies beinhaltet insbesondere auch die Zugänglichmachung im Internet als Live-Stream, zum On-Demand-Abruf oder Download, und die Verbreitung auf Datenträgern.
Der Veranstalter hat das Recht, diese Nutzungsrechte weiterzugeben oder zu übertragen oder entsprechende Rechte Dritten einzuräumen.

LOGOVERWENDUNG
Du möchtest Logos von Fair-Handels-Organisationen in Ihrem Kurzfilm einsetzen? Zur Klärung der Nutzungsrechte und Freigabe wende Dich dann bitte rechtzeitig an die entsprechende Organisation. Hier findest du alle Kontaktdaten.

INHALTE
Diskriminierende, beleidigende, pornographische oder extrem gewalttätige Darstellungen und Inhalte sind nicht zulässig und führen zum Ausschluss vom Wettbewerb. Inhalte, die nach Meinung des Veranstalters eindeutig die Aufgabenstellung verfehlen, werden ebenfalls nicht zum Wettbewerb zugelassen.

WORDING
Der englische Ausdruck „Fairtrade“ in der zusammengeschriebenen Form ist ein Eigenname und bezeichnet das Fairtrade-Siegel. Um den Fairen Handel als Ganzes zu benennen, sollte daher der deutschsprachige Ausdruck “Fairer Handel” oder das englische Äquivalent “Fair Trade” verwendet werden.

SPRACHE
Die Beiträge sind grundsätzlich in deutscher Sprache einzureichen. Soweit auch mit geringen Sprachkenntnissen verständlich, sind fremdsprachige Slogans (wie z. B. „buy fair“ etc.) ebenfalls möglich.

LÄNGE
Der eingereichte Kurzfilm soll zwischen 0:30 min und 3:00 min lang sein.

PRODUKTIONSDATUM
Das Produktionsdatum des Wettbewerbsbeitrags darf nicht weiter zurückliegen als der 01. März 2011.

FORMAT
Zusätzlich zum Upload auf www.youtube.com ist der Wettbewerbsbeitrag auf DVD in einem der folgenden Formate einzureichen: Windows Media (.wmv); Audio Video Interleave (.avi); QuickTime (.mov); MPEG 1/2/4 (.mpg, .mpeg).

HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Gegenüber dem Forum Fairer Handel e.V., seinen Mitgliedern, Angestellten und Amtsträgern sowie den Mitgliedern der Jury können keinerlei Haftungsansprüche auf Grund von Verlust oder verspäteter Zustellung, fehlerhafter Adress- oder E-Mail Angaben, Tippfehlern, Computer-Fehlfunktionen, Verlust oder Diebstahl von Hardware, administrativen Fehlern oder Täuschungsversuchen erhoben werden.

DATENSCHUTZ
Die in der Anmeldung gemachten „Angaben zum Film“ (wie etwa Regisseur, Autor, Produzent, etc.) werden ausschließlich in Zusammenhang mit dem eingereichten Filmbeitrag veröffentlicht. Die darüber hinaus erhobenen „persönlichen Angaben“ (wie Alter, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse), werden nicht veröffentlich oder an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich zur Durchführung des Kurzfilmwettbewerbs REC A<FAIR und zur Information über eventuelle Folgewettbewerbe des Forums Fairer Handel verwendet und gespeichert.
Jede_r Teilnehmer_in hat das Recht, vom Forum Fairer Handel e.V. Auskunft über seine gespeicherten Daten zu verlangen und diese berichtigen oder löschen zu lassen. Hierzu kann sich der_die Teilnehmer_in an das Forum Fairer Handel unter mail@recafair.de wenden.

 
 

Ein Projekt von

FFH

Gefördert von

logo_bmz